Fortbildungsprogramm

Anmeldung

Veranstaltungsdetails

200155

Macho, Heulsuse, Flüchtling und Zicke
Diversitätssensible Sprache in pädagogischen und inklusiven Kontexten

Anne Kuhnert (Bildungsreferentin, Trainerin & Moderatorin)

24.02.2020, 10:30 Uhr - 16:30 Uhr (7 UStd.)

Die Art und Weise, wie in einem heterogenen Umfeld untereinander kommuniziert wird, hat starke Auswirkungen darauf, ob und wie das Miteinander gestaltet und gelebt wird. Sprache ist ein sehr machtvolles Instrument, wenn es darum geht, der Welt eine Bedeutung und einen Sinn zu geben. Sprache ist nicht ausschließlich ein Instrument, um Dinge zu benennen - durch sie wird die Möglichkeit eröffnet, eine ganz eigene Welt zu "erschaffen".

Viele Menschen erleben heute häufig sprachliche Diskriminierungserfahrungen entlang von Merkmalen, die ihre Identität betreffen wie Geschlecht, Behinderung, Familienkultur, Sprachen und Ethnien. Ein diskriminierender Sprachgebrauch in Alltagssituationen, in den Medien und in Büchern findet vielfach statt, wird bewusst oder unbewusst übernommen und weitergegeben.

Ziel der Fortbildung ist es, den eigenen Sprachgebrauch zu reflektieren und konkrete Handlungsmöglichkeiten anhand verschiedener Alltagssituationen zu erarbeiten.

Lehrende, Kursleitende, Trainer/-innen

89,00 EUR (inkl. Imbiss)

Kristina Orsulic