Fortbildungsprogramm

Anmeldung

Veranstaltungsdetails

190392

Grammatik-Klinik
Wie "funktioniert" eigentlich die deutsche Grammatik?

Sabine Bölling (Sprachwissenschaftlerin M.A., Lerntherapeutin, Dozentin für DaF / DaZ und Alphabetisierung, Montessori-Pädagogin)

23.11.2019, 10:00 Uhr - 15:30 Uhr (8 UStd.)

Die deutsche Sprache muttersprachlich zu beherrschen bedeutet nicht zwangsläufig, auch das gesamte Regelwissen so parat zu haben, dass man es Deutsch Lernenden verständlich machen kann. Zwischen "richtig sprechen" und "gut erklären können" liegt so manches Grammatikthema. Grammatik ist jedoch nicht unbedingt das Steckenpferd einer jeden Lehrkraft. Aber schnell merkt man sowohl im Anfangsunterricht als auch in den höheren Stufen, dass Teilnehmende das notwendige Gerüst beherrschen müssen und möchten und mit Fragen aufwarten, die einen ins Straucheln bringen können. Insbesondere gilt dies für diejenigen Unterrichtenden, die aus anderen Fachbereichen zum Deutsch-Unterricht gekommen sind.

Was sind eigentlich die gängigen Themen und wie kann man sie gut vermitteln? Welche Regeln stecken in den Wechselpräpositionen? Was genau sind Modalverben? Welche Regeln gibt es um die Artikel besser zu lernen? Wie erklärt man den Akkusativ? Und welche Terminologie ist für den DaZ-Unterricht relevant? Diesen und anderen Fragen widmet sich diese Fortbildung. Bitte bringen Sie auch Ihre eigenen Themen und Fragen mit!

Durch aktive Arbeit und Diskussion der wichtigsten Grammatikthemen soll diese Fortbildung dazu dienen, Deutsch Lehrenden mehr Souveränität im Umgang mit der Grammatik zu geben. Die Grammatik selbst und Ihre Fragen im Umgang mit ihr stehen im Mittelpunkt dieser Fortbildung. Am Rande erhalten Sie viele Tipps auch zur Art und Weise einer motivierenden und abwechslungsreichen, teilweise spielerischen, Vermittlung der Grammatik im Unterricht.

Lehrende, Kursleitende, Trainer/-innen, Pädagogische Mitarbeiter/-innen

59,00 EUR (ohne Verpflegung)

Gabriele Pfitzner