Fortbildungsprogramm

Anmeldung

Veranstaltungsdetails

200144

Nicht Spielzeug - sondern Zeug zum Spielen, Forschen und Gestalten!
Das Prinzip Lernwerkstatt am Beispiel der NetzWerkstatt einfallsreich

Katrin Mohr (Kunstschule KunstWerk e.V. Hannover) , Stefan Bree (HAWK - Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst Hildesheim)

31.01.2020, 10:30 Uhr - 16:30 Uhr (8 UStd.)

Lernwerkstätten folgen unterschiedlichen Konzepten in unterschiedlichsten räumlichen Strukturen und pädagogischen Kontexten. Am Beispiel des Programms der „NetzWerkstatt einfallsreich“ wird vorgestellt und experimentell erprobt, wie sich in diesem Zusammenhang mit bedeutungsoffenen Materialien agieren lässt. Hier wird kein Spielzeug, sondern Zeug zum Spielen, Forschen und Gestalten angeboten.

Deutlich werden die unterschiedlichen Bildungszusammenhänge und Fragen danach, wie Kinder am besten lernen und wie wir sie dabei unterstützen können. Anhand von Lerngeschichten aus Situationen in Workshops und Seminaren des Programms, sowie beim selbst Handeln an Praxis-Stationen erfahren die Teilnehmenden die verschiedenen Lernzugänge. Wir diskutieren diese gemeinsam im Hinblick auf die pädagogischen Qualitätsdimensionen.

Der Praxisworkshop mit Vortrag und Experiment richtet sich an Dozent/-innen und Multiplikator/-innen, die in der frühkindlichen Bildung aktiv sind.

Lehrende, Kursleitende, Trainer/-innen

79,00 EUR (ohne Verpflegung)

Kristina Orsulic