Fortbildungsprogramm

Anmeldung

Veranstaltungsdetails

210261

Treffen Sie Ihr (Vor-)Urteil
Einführung in die Methode "Lebendige Bibliothek"

Claudia Grove (VHS Oldenburg)

29.04.2021, 10:00 Uhr - 12:00 Uhr (2 UStd.)

Hannover

"Ich stamme ursprünglich aus einem Land, dessen Zivilisationsgrad vor noch nicht allzu langer Zeit von vielen Staaten der westlichen Welt belächelt und interessiert, aber von oben herab zur Kenntnis genommen wurde. Kein Wunder; Ganz in der Nähe gab es beispielsweise noch Stämme, die die Schädel ihrer verstorbenen Kinder bemalten (!) und sammelten. Meine Großmutter, eine Eingeborene, hatte sechzehn Geschwister. das Wasser kam selbstverständlich aus dem Dorfbrunnen ..."

 

Die Methode "Lebendigen Bibliothek" funktioniert wie eine klassische Bibliothek: Besucher/-innen kommen und leihen sich ein Buch aus. Der Unterschied: Die "Bücher" sind Menschen, die für ein kurzes Gespräch "ausgeliehen" werden. Die Lebendigen Bücher repräsentieren bestimmte Kontexte, mit denen mit Ihnen in den Dialog gegangen werden kann. Hier beschäftigen wir uns gesellschaftliche Gruppen, die häufig mit Vorurteilen und Stereotypen konfrontiert werden.

 

Claudia Grove, VHS Oldenburg, stellt die Idee und das Konzept "Lebendige Bibliothek" vor. Sie können mit zwei Büchern ins Gespräch gehen und Ihre Vorurteile an ihnen überprüfen. Die Bücher ermöglichen Ihnen ihre Vorstellungen zum Thema Menschen mit Beeinträchtigungen oder mit Migrationsgeschichte zu schärfen.

 

Im Rahmen dieser Fortbildung erhalten die Teilnehmenden vielfältige praxisnahe Anregungen, die Methode wird vorgestellt und selbst erprobt.

 

 

Mitarbeitende von Institutionen politischer Bildung, Einrichtungen, Multiplikator/-innen in der Jugend- und Erwachsenenbildung und weitere Interessierte

kostenlos

Birgit Lemke, Tel.: -317, E-Mail: lemke@aewb-nds.de