Fortbildungsprogramm

Anmeldung

Veranstaltungsdetails

230093

Zwischen Emanzipation und Retrotopie
Rollenbilder in den „Sozialen Medien“

Philipp Tubbe (freier Dozent)

23.05.2023, 09:30 Uhr - 11:00 Uhr (2 UStd.)

online

Durch ihre Grenzen überwindende Infrastruktur erlauben „Soziale Medien“ neue Zusammenschlüsse von Menschen und tragen somit zur Ausdifferenzierung von Identifikationsfiguren und Rollenbildern bei. Führt diese Ausdifferenzierung zum einen zu der Sichtbarkeit und Emanzipation marginalisierter Gruppen, so leistet sie auch einen Beitrag zur Fragmentierung der Identitäten, in deren Fahrwasser idealisierte traditionelle Rollenbilder als Bestandteil sogenannter „Retrotopien“ (Zygmunt Bauman) wieder als verheißungsvolle Identifikationsangebote erscheinen. Ziel dieser Veranstaltung soll es sein, an das Thema dieser zweischneidigen Dynamik der „Sozialen Medien“ anhand einiger Beispiele heranzuführen und dabei zur kritischen, aber nicht "kulturpessimistischen“, Diskussion anzuregen. Im Zuge dessen sollen auch neue Herausforderungen und Chancen der Erwachsenenbildung thematisiert werden. Ein besonderer Fokus wird dabei auf die Frage der Geschlechterrollen gelegt, die im öffentlichen Diskurs immer wieder zu polarisieren scheint.

Hauptberufl. Mitarbeitende, Lehrende, Kursleitende, Trainer/-innen

kostenlos

Birgit Lemke, Tel.: -317, E-Mail: lemke@aewb-nds.de