Fortbildungsprogramm

Anmeldung

Veranstaltungsdetails

240060

Fakenews
Strategische Desinformation im digitalen Zeitalter

Philipp Tubbe (freier Dozent)

23.01.2024, 09:00 Uhr - 11:30 Uhr (3 UStd.)

online (Zoom)

Spätestens seit dem Wahlkampf des ehemaligen US-Präsidenten Donald Trump hat sich der Begriff der Fakenews auch im deutschsprachigen politischen Diskurs verfestigt. Tagesaktuell erfährt dieser auch vor dem Hintergrund des Angriffskrieges in der Ukraine neue Relevanz und veranlasste gar die Bundesregierung dazu, öffentlich vor dem schädlichen Einfluss von Fakenews auf demokratische Ordnungen zu warnen. Fakenews erweisen sich somit auch als eine zentrale Problematik für die politische Bildung, die sich, ihrem eigenen Anspruch nach, der Stabilität eines demokratischen Konsenses innerhalb der politischen Willensbildung verpflichtet sieht.

Diese Veranstaltung soll eine Einführung in die Thematik bieten. Im Zuge dessen soll sich dem Begriff angenähert werden, ein kurzer historischer Rückblick auf die geostrategischen Ursprünge des Phänomens geleistet und praktische Konsequenzen für die politische Bildung diskutiert werden. Im Rahmen dessen soll auch ein Austausch über unterschiedliche Ressourcen erfolgen, auf welche die politische Bildung zurückgreifen kann, um der Verbreitung und Wirksamkeit von Fakenews entgegenzuwirken.

Hauptberufl. Mitarbeitende, Lehrende, Kursleitende, Trainer/-innen

kostenlos

Birgit Lemke, Tel.: -317, E-Mail: lemke@aewb-nds.de