Fortbildungsprogramm

Anmeldung

Veranstaltungsdetails

190076

Modulschulung Berufsorientierung und Lebensweltorientierung
Modulare Fortbildungsreihe für die Mitarbeiter/-innen im Zweiten Bildungsweg

Claudia-Daniele Scholz (Modulmultiplikatorin)

01.01.2019, 04:00 Uhr - 02.01.2019, 10:00 Uhr (16 UStd.)

Ein Schulabschluss, wie er im Zweiten Bildungsweg erworben werden kann, garantiert noch keinen Ausbildungs- und Arbeitsplatz. Die Teilnehmer/-innen sind heute stärker denn je aufgefordert, ihre berufliche und gesellschaftliche Integration selbst zu meistern. Sie hierbei zu unterstützen, sollte ein zentraler Bestandteil auch der Kurse im Zweiten Bildungsweg sein. Doch wie kann diese Unterstützung aussehen?

 

Die Modulschulung soll diese Frage beantworten und als Einführung für eine an der Lebenswelt ausgerichtete Berufsorientierung dienen. Vor diesem Hintergrund werden die Konzepte der Lebensweltorientierung, Kompetenzentwicklung und Lebensbewältigung als zentrale Prämissen einer biografisch nutzbaren Berufsorientierung vorgestellt. Für eine so verstandene Berufsorientierung ist es notwendig, die reale Situation der Teilnehmer/-innen zu verstehen. Vor welchen Herausforderungen stehen sie eigentlich? In diesem Zusammenhang werden die Themen: Wandel der Arbeitsgesellschaft/Entgrenzung von Arbeit, Entgrenzung von Übergängen und die Lebensphase Jugend/junge Erwachsene kurz dargestellt sowie die Besonderheiten der Teilnehmer im Zweiten Bildungsweg erläutert.

 

Die Modulschulung bietet eine Vielzahl von Methoden zur Berufsorientierung mit dem Blick auf die Lebenswelt der Kursteilnehmer/-innen. Dieses Kompetenzmodul ist mit den übrigen Unterrichtsfächern verknüpft und gleichzeitig als Voraussetzung für motiviertes Lernen zu betrachten.

Lehrende, Kursleitende, Trainer/-innen, Pädagogische Mitarbeiter/-innen, neue Mitarbeiter/-innen im Zweiten Bildungsweg

kostenlos

Gabriele Pfitzner