Fortbildungsprogramm

Anmeldung

Veranstaltungsdetails

180311

Lehrgang für Kursleitende in Berufssprachkursen nach der DeuFöV
Spezialmodule A2 und B1

Natalia Minke (IQ Netzwerk Niedersachsen)

27.09.2018, 15:00 Uhr - 23.11.2018, 16:30 Uhr (36 UStd.)

1. + 3. Termin

1. Tag 15:00 - 19:00 Uhr

2. Tag 09:30 - 16:30 Uhr

2. Termin

1. Tag 09:30 - 16:30 Uhr

2. Tag 09:00 - 13:00 Uhr

Hannover

In Kooperation mit dem IQ Netzwerk Niedersachsen wird mit dieser modularen Fortbildung eine Qualifizierung für Kursleitende angeboten, die in den Berufssprachkursen im Rahmen der bundesweiten berufsbezogenen Deutschsprachförderung nach §45a AufenthG unterrichten.

Die konzeptionelle Umsetzung der Berufssprachkurse stellt Kursleitende vor neue Anforderungen und Herausforderungen: Berufsbezogener DaZ-Unterricht auf hohen Niveaustufen und Prüfungsvorbereitung müssen in einem bestimmten Zeitrahmen (derzeit 400 UE) umgesetzt werden. Eine stringente Kurs- und Unterrichtplanung ist notwendig, ohne dabei den Unterricht an Wünschen und Bedürfnissen der Teilnehmenden vorbeizuplanen.

 

Ziele der Fortbildung:

  • Überblick über konzeptionelle Rahmenbedingungen der aktuellen Sprachförderung
  • Methoden und Impulse für den berufsbezogenen DaZ-Unterricht

  • Materialien & Prüfungsformate

  • kollegialer Austausch

An wen richtet sich die Fortbildung?

  • Sie unterrichten zurzeit in Berufssprachkursen nach der DeuFöV in Spezialmodulen A2 oder B1.

  • Sie haben Erfahrungen als Kursleitung in Integrationskursen.

  • Sie wünschen sich Impulse für den berufsbezogenen DaZ-Unterricht

 

Die Spezialmodule A2 und B1 der Berufssprachkurse: Eine besondere Herausforderung für Kursleitende

Seit Sommer 2017 werden die Spezialmodule A2 und B1 bundesweit durchgeführt. Sie sollen diejenigen DaZ-Lernenden zu einer erfolgreichen Zertifizierung auf A2 bzw. B1 Niveau nach dem gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen (GER) führen, denen dies im Integrationskurs auch nach Absolvieren eines Wiederholungskurses nicht gelungen ist. Kursleitende stehen also vor der Herausforderung, Teilnehmende, die schon über einen langen Zeitraum ohne den gewünschten Prüfungserfolg Deutsch gelernt haben, erneut auf eine Prüfung und zugleich auf Kommunikationssituationen im Beruf vorzubereiten.

In diesem Sinne bietet das neue Kursformat die Chance, den Deutschlernprozess

Mithilfe des Berufsbezugs zu fördern. Hier können Ressourcen der Teilnehmenden aktiviert werden, die im Integrationskurs kaum angesprochen wurden.

Diese Qualifizierung will Kursleitende mit methodisch-didaktischem Handwerkszeug versorgen, das sie im empfundenen Spannungsfeld zwischen Berufsbezug und Prüfungsdruck unterstützt

 

Die verbindliche Teilnahme an allen 3 Modulen und die aktive Mitarbeit in einem tutuorierten Online-Kursraum sind für die Ausstellung der Teilnahmebescheinigung erforderlich.

Aus den Inhalten:

 

Modul 1

27.09./30.09.2018

Rahmenbedingungen der aktuellen Sprachförderung

Prüfungsvorbereitung: Prüfungsformate

Qualitätskriterien berufsbezogenes DaZ

Ressourcen und Kompetenzen der Teilnehmenden

Lehrmaterial

 

Modul 2

31.10./01.11.2018

  • Prüfungsvorbereitung: Hören und Sprechen

  • Chunklernen zur Förderung der Kommunikationsfähigkeit in Alltag und Beruf

  • Grammatik visualisiert und in Aktion

  • Umgang mit fossilierten Fehlern

  • Heterogenität und individuelle Förderung

  • Lerntypen und –stile

 

Modul 3

22.11./23.11.2018

  • Prüfungsvorbereitung: Lesen und Schreiben

  • Lerntechniken und -strategien

  • Zugang zur Schriftsprachlichkeit für lernungewohnte Kursteilnehmende

  • Didaktisierung von authentischem Material

  • Ein Lerngerüst bauen: Unterstützung von Lernprozessen durch Scaffolding

Das Förderprogramm Integration durch Qualifizierung zielt auf die nachhaltige Verbesserung der Arbeitsmarktintegration von Erwachsenen mit Migrationshintergrund ab. Das Programm wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS) gefördert. Partner in der Umsetzung sind das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und die Bundesagentur für Arbeit (BA).

 

Lehrende, Kursleitende, Trainer/-innen

69,00 EUR (inkl. Verpflegung)

Gabriele Pfitzner