Fortbildungsprogramm

Anmeldung

Veranstaltungsdetails

190274

Futuro D – Die dunklen Schatten unserer Vergangenheit – Hilfen für Kriegskinder im Alter

Gertrud Völkening (AEWB) , Angela Biegler (EEB Niedersachsen) , Anita Christians-Albrecht , Hartmut Radebold , Anke Lesner , Gitta Alandt

17.09.2019, 10:15 Uhr - 16:30 Uhr (8 UStd.)

Die Auswirkungen der Erlebnisse im 2. Weltkrieg sind unterschiedlich schmerzhaft. Gewalt, Verlust, Vertreibung … Wir erinnern uns an die Zeitgeschichte und deren Spätfolgen wie Traumata, Depression, psychosomatische Erkrankungen, Persönlichkeitsveränderungen, Sucht und Beziehungsstörungen sowie das Weiterleiten der Auswirkungen an die nächsten Generationen.

Prof. Dr. Radebold (geb. 1935 in Berlin) stellt diese in seinem Vortrag eingehend dar. Für seine Studien erhielt er das Bundesverdienstkreuz erster Klasse.

In den Workshops haben Sie die Gelegenheit die Auswirkungen weiter zu beleuchten und Wege zu finden, das Sprechen und Erinnern professionell zu begleiten. Vorgestellt werden Konzepte und Praxiserfahrungen aus und für die Bereiche Bildung, Pflege und Seelsorge.

Prof. Dr. Hartmut Radebold vertieft psychotherapeutische Gesichtspunkte: Wie können die schmerzhaften Spuren angeschaut und ausgehalten werden?

Pastorin Anita Christians-Albrecht stellt Möglichkeiten seelsorglicher Begleitung vor.

Gitta Alandt informiert über den Leitfaden für die Pflege von alten und traumatisierten Menschen.

Anke Lesner stellt uns das Konzept und die praktischen Erfahrungen von Biografiearbeit mit Kriegskindern in Erzählcafes vor.

Beide haben im Projekt „Alter und Trauma“ mitgewirkt und teilen die Ergebnisse und Empfehlungen mit uns.

 

Unser Ziel ist, dass Sie die Impulse des Tages für Ihre Arbeit nutzen können.

 

Bitte geben Sie Ihren Workshop Erstwahl und Zweitwahl im Bemerkungsfeld an!

39,00 EUR (inkl. Imbiss)

Saskia da Silva, Tel.: -341