Fortbildungsprogramm

Anmeldung

Veranstaltungsdetails

190384

Haydi! Lesen und Schreiben lernen mit Unterstützung der Muttersprache

Tugba Bektas (Regionalkoordinatorin Projekt "KASA") , Britta Marschke (Geschäftsführerin Gesellschaft für Interkulturelles Zusammenleben e.V. (GIZ), Projektleitung ABCami)

03.09.2019, 12:30 Uhr - 16:00 Uhr (4 UStd.)

Die deutsche Sprache mit Unterstützung der Muttersprache lernen (kontrastive Alphabetisierung) – das ist ein Ansatz, über den schon lange geschrieben wird. Das vom BMBF geförderte Projekt „KASA“ -Kontrastive Alphabetisierung im Situationsansatz der Gesellschaft für interkulturelles Zusammenleben (GIZ) gGmbH hat sich auf diese Lehrmethode spezialisiert und setzt diese in unterschiedlichen Lernräumen erfolgreich um.

 

Doch wie funktioniert das eigentlich genau? Diese Fortbildung bietet eine Einführung in die kontrastive Alphabetisierungsarbeit und gibt einen Einblick in die vom Projekt erstellten Materialien sowie eine Kurzeinführung in die Entwicklung eigener Materialien.

 

Inhalte:

  • Sensibilisierung

  • Definition von Kontrastiver Alphabetisierung

  • Grenzen und Möglichkeiten zweisprachiger und kontrastiver Alphabetisierung

  • Kontrastive Lernmaterialien des Projekts KASA

  • Beispielhaftes Erstellen von kontrastiven Lernmaterialien

 

Nach der Veranstaltung trifft sich der Runde Tisch „Unterricht mit Geflüchteten“ ab 16:45 Uhr. Weitere Informationen dazu können Sie unter huellmann@aewb-nds.de anfragen. Die Teilnahme am Runden Tisch ist kostenfrei.

Lehrende, Kursleitende, Trainer/-innen

Hauptberufl. Mitarbeiter/-innen

Pädagogische Mitarbeiter/-innen, Lehrende

 

kostenlos

Gabriele Pfitzner