Fortbildungsprogramm

Anmeldung

Veranstaltungsdetails

190407

Sprechanlässe kreieren - (fast) ohne Vorbereitung

Claudia Bartholomeyczik (Theaterpädagogin, Fremdsprachenpädagogin, Dozentin)

18.04.2020, 10:00 Uhr - 16:45 Uhr (7 UStd.)

Freies Sprechen ist wie ein Motor für den Lernfortschritt, denn es fördert durch seine kreativen Anteile die Freude am Sprachenlernen. Diese praxisnahe Fortbildung vermittelt, wie sich dramapädagogische Aufgabenstellungen nutzen lassen, um spontanes Sprechhandeln in der Fremdsprache anlassbezogen, themen- und lerngruppenspezifisch zu ermöglichen.

Durch die "Als-ob"-Verabredung der Dramapädagogik kommt man authenischen Sprechersituationen sehr nahe: Ein Rahmen wird gesetzt, darin Rollen übernommen - die dann 'authentisch' miteinander kommunizieren. Vorgestellt werden Aufgabenstellungen aus der szenischen Interpretation und dem Improvisationstheater, die sich auf zahlreiche Unterrichtssituationen anwenden lassen. Dadurch lassen sich auf schnelle, einfache Art und Weise für die verschiedenen sprachlichen Niveaustufen inhaltliche Themen, Texte und sogar auch Grammatikthemen verlebendigen und mit Spaß und Energie festigen und vertiefen

Lehrende, Kursleitende, Trainer/-innen, Pädagogische Mitarbeiter/-innen

79,00 EUR (inkl. Imbiss)

Gabriele Pfitzner