Fortbildungsprogramm

Anmeldung

Veranstaltungsdetails

210337

Zwischen algorithmischer Diskriminierung und Overblocking?
Künstliche Intelligenz zur Regulierung von Internetinhalten Politische Bildung im Dialog

Wolf J. Schünemann (Universität Hildesheim)

23.06.2021, 14:00 Uhr - 15:30 Uhr (2 UStd.)

online

"Politische Bildung im Dialog" ist unser neues Online-Format, das der Landesverband der Volkshochschulen gemeinsam mit der AEWB anbieten. Wir nehmen kontroverse Themen in den Blick, laden einführende Referent/-innen und kommentieren diese von zwei Praktiker/-innen der niedersächsischen Erwachsenenbildung.

Anschließend gehen wir gemeinsam in den Dialog. Insgesamt sind 4 Veranstaltungen geplant.

2. Termin:

Zwischen algorithmischer Diskriminierung und Overblocking? Künstliche Intelligenz zur Regulierung von Internetinhalten

"Die Menschen werden (...) gute analytische Fähigkeiten sowie emotionale und soziale Intelligenz brauchen"

Toby Walsh (2019): 2062, S. 141

Der rote Knopf blinkt, die Hupe trötet. Sie schlägt Alarm, die Maschine, die künstlich intelligente Maschine: “Potentiell strafbar, nach Paragraph 130“. Auf dem Monitor ist es blinkend zu lesen. - End-off-pipe-Technologien mit Elektroschild im digitalen Sperrfeuer zur Abwehr von Hassrede und Desinformation. Was bedeuten die neuen Regulierungsmöglichkeiten und -dynamiken für die freie Rede als Grundvoraussetzung von liberaler Demokratie?

Wie so oft wird Technik in die Schale geworfen, um menschliche Unzulänglichkeiten zu korrigieren, die Technik als Heilsbringer, als Prometheus. Eine Technikkompetenz im Sinne Oskar Negts wird dabei nicht ausgebildet. Was kann politische Bildung leisten, um einen umfassenderen Blick auf die technologischen Entwicklungen und ihre gesellschaftlichen Wirkungen zu befördern? Wie kann Künstliche Intelligenz zur Wirkung kommen, um menschliches Miteinander demokratisch und humanistisch zu befördern? Welche Regelungen benötigen wir dafür? Was kann die Erwachsenenbildung anbieten?

Dozent: Prof. Dr. Wolf J. Schünemann, Universität Hildesheim

Kommentatoren: Andreas Gögel, VHS Oldenburg, Boris Brokmeier, HVHS Mariaspring

Moderation: Christoph Steimer, Landesverband der Volkshochschulen Niedersachsen und Erik Weckel, AEWB

 

Die nächsten Themen und Termine, immer von 14.00 Uhr bis 15.30 Uhr - Online

 

15.09.2021: 1.700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland

Dr. Franz Rainer Enste, Niedersächsischer Landesbeauftragter gegen Antisemitismus Marina Chernivsky, Leitung des Kompetenzzentrums Prävention und Empowerment der Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland (ZWST)

 

 

Kommentatoren:Enno Stünkel, VHS Celle, Karl-Heinz Meilwes, i.R., KEB

08.12.2021: Rechtsradikalismus in Niedersachsen. Historische und aktuelle

Perspektiven Katharina Trittel, Institut für Demokratieforschung, Universität Göttingen

Kommentator/-innen:

Ulrike Hoffmann, Pädagogische Mitarbeiterin, VHS Hannover-Land

Björn Allmendinger, Regionalleiter, ARBEIT UND LEBEN, Oldenburg

Hauptberufliche Mitarbeiter/-innen, Lehrende, Kursleiter/-innen, Trainer/-innen

kostenlos

Birgit Lemke, Tel.: -317, E-Mail: lemke@aewb-nds.de