Fortbildungsprogramm

Anmeldung

Veranstaltungsdetails

230088

„Weiße Landkarten“ und Entscheidungen für 1 Million Jahre!
Die Suche nach einem atomaren Endlager – Erwachsenenbildung diskutiert

Daniela Weinand (LEB in Niedersachsen e.V.) , Wolfgang Ehmke (BI Umweltschutz Lüchow-Dannenberg e.V.)

23.03.2023, 10:30 Uhr - 16:00 Uhr (7 UStd.)

Oldenburg

Fukushima brachte das Aus für die deutschen Kernkraftwerke. Gorleben ist als Standort zur Endlagerung von Atomabfällen Geschichte, der Ukraine-Krieg und die mit ihr sich zuspitzende Energiekrise brachten die Kernkraft unter anderem wieder als Energieoption in die Diskussion.

 

Die Endlagerung ist weiter eine offene Frage. Emden, Cloppenburg, Oldenburg, Cuxhaven, Harburg, Helmstedt, Osnabrück, Bentheim … Über ganz Niedersachsen verstreuen sich die Gemeinden (Teilgebiete), die jetzt im Visier der Endlagersuchenden stehen. Wer soll Gorleben folgen? Soll es wieder Niedersachsen sein, weil es bereits Tradition hat oder gerade deshalb nicht? Was war bei der Benennung des Standorts Gorleben als Atommüllzentrum schiefgelaufen? Und was können wir daraus für die erneute Suche nach einem Endlagerstandort für Atommüll lernen? Wird Deutschland fündig oder bleibt es eine offene Frage für weitere Generationen? Wie kann die Erwachsenenbildung die Themen aufnehmen?

Sie diskutieren diese oder ihre Fragen mit Vertretenden der Bundesgesellschaft für Endlagerung (BGE, Peine), mit dem Bundesamt für die Sicherheit der nuklearen Entsorgung (BASE, Berlin), dem Nationale Begleitgremium (Berlin) und der BI Lüchow-Dannenberg (Wendland). Sie lernen das Planspiel „Endlager“ kennen und den Rat der jungen Generation (RdjG).

 

Voraussichtliches Programm:

 

10:00 Uhr – Endlagersuche – aus Fehlern lernen?

Wer ist da? Begrüßung (Erik Weckel, AEWB) und Claudia Grove (vhs Oldenburg)

 

Einführung mit Petra Köhler (innere Bühne Hitzacker)

 

Kurzvorstellungen der Akteure:

 

  1. BASE – Standortauswahlgesetz und Bürgerbeteiligung, Ingo Bautz
  2. BGE – Standorte (Bund und Niedersachsen), Jan-Michael Schürholz
  3. Begleitgremium, Monika Müller, Ev. Akademie Loccum
  4. Aus Fehlern lernen? Wolfgang Ehmke, BI Lüchow Dannenberg

 

Vier Tischrunden: Diskussions und Fragetische, jeweils mit einer/m Akteur/-in (BASE, BGE, Begleitgremium, BI)

 

Mittagspause

 

Planspiel „Endlager“, Jan-Michael Schürholz (BGE)

 

Die Endlagersuche und der Rat der Jungen Generation (RdjG), Marcus Frenzel und Farras Fathi

 

Impressionen aus dem Tag mit Petra Köhler (innere Bühne Hitzacker)

 

Abschied, Karin Pieper (LEB Huntlosen) und Erik Weckel (AEWB)

 

ca. 16.00 Ende

Hauptberufl. Mitarbeitende, Lehrende, Kursleitende, Trainer/-innen

39,00 EUR

Birgit Lemke, Tel.: -317, E-Mail: lemke@aewb-nds.de