Fortbildungsprogramm

Anmeldung

Veranstaltungsdetails

220415

Learn Trek 2022 - The Next Generation
Trends und Technologien der digitalen Erwachsenenbildung kennenlernen und ausprobieren

Torsten Timm (Lern-Lab GbR) , Alexander Korzekwa (Landesverband der VHS) , Yuliya Fariz (AEWB) , Steffen Münch (AEWB) , Jan Twelkmeyer-Wassmann (Medienpädagoge M.A.) , Torben Schindler (BNW) , Matthias Weber (Projektleiter digitales Lernen, BNW) , Dr. Tina Ladwig (Abteilungsleiterin in der VHS Hamburg für Marketing und Vertrieb) , Swetlana Majorow (Bildungswerk der Niedersächsischen Wirtschaft gGmbH ) , Paulina Rattke (Bildungswerk der Niedersächsischen Wirtschaft gGmbH )

07.09.2022, 10:30 Uhr - 15:15 Uhr (8 UStd.)

Hannover

"Hallo?! Kann man mich schon hören? Ich sehe noch nichts!" - Für viele Teilnehmende sind unbeholfene Live-Online-Veranstaltungen die einzige Assoziation, wenn sie an digitale Erwachsenen- und Weiterbildung denken. Dabei hat die digitale Bildung im Jahr 2022 pädagogisch "unendliche Weiten" zu bieten: Sie ist kommunikativ, sie ist interaktiv und sie macht richtig viel Spaß! 

Die Fachtagung stellt einen ganzen Tag lang Raum und Zeit zur Verfügung, um neue digitale Formate kennenzulernen und selbst auszuprobieren. Die thematische Bandbreite reicht von immersiven VR-Anwendungen über Live-Streaming bis hin zur digitalen Videoproduktion. Alle Formate wurden bereits in Einrichtungen der niedersächsischen Erwachsenen- und Weiterbildung erfolgreich erprobt. Die Pausen und Übergänge können für die Erkundung von digitalen Erlebniswelten, die im Rahmen des Digital Campus Niedersachsen entstanden sind, genutzt werden. Im Open-Space-Format gibt es Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch in der E-Learning-Community der niedersächsischen Erwachsenen- und Weiterbildung.  

 

Programm

10:30 Uhr - Hinführung (Antonia Werschke, Agentur für Erwachsenen- und Weiterbildung; Torben Schindler, Leiter Digitales Lernen, Bildungswerk der niedersächsischen Wirtschaft)

Motivational Speech: "Hubs, Labs, Spaces - neue Orte des Lernens in der Zukunft" (Dr. Tina Ladwig, Leiterin VHS-Regional der Hamburger Volkshochschule)

11:00 Uhr – Workshopsessions 1: Anfassen – Ausprobieren - Austauschen

Workshops 1-4

12:00 Uhr – Mittagspause

Pause: "Einfach. Alle. Digital - digitale Erlebniswelt" (Bildungswerk ver.di Niedersachsen e.V.), "DigiMobil" - Digitale Erlebniswelten der niedersächsischen Volkshochschulen

12:45 Uhr – Workshopsessions 2: Anfassen – Ausprobieren - Austauschen

Workshops 1-3 und 5

13:45 Uhr - Themenfindung für das Open Space

14:00 Uhr – Austausch im Micro-Open-Space

15:00 Uhr – Schlusspunkt (Antonia Werschke und Torben Schindler)

15:15 Uhr – Ende des Fachtags

 

Workshops

WS1: Videos für und im Unterricht

In Deutschland werden im Durchschnitt täglich 33 Minuten kostenlose Online-Videos geschaut. Eine Studie des „Rats für Kulturelle Bildung“ zeigt auf, dass audiovisuelles Lernen in Form von Webvideos für Jugendliche zwischen 12 und 19 Jahren von großer Bedeutung und ein ganz normaler Teil ihres Alltags ist. Grund genug für zukunftsweisende Erwachsenenbildung, selbst mehr auf das Medium Video zu setzen.

In diesem Workshop wird ein vollwertiges mobiles Videostudio vorgestellt, das alle Möglichkeiten bietet, ansprechende Videos für die Bildung zu produzieren – und das ohne umfassendes Fachwissen. Im Workshop übernehmen Sie eine virtuelle Moderation und erstellen im Handumdrehen ein professionelles Video zum Mitnehmen.

Referent: Torsten Timm (vhs Wildeshausen)

 

WS2: Im dreidimensionalen Raum – Gamebased Learning mit VR 360°

Stellen Sie sich Ihren Lieblingsfilm vor - und dann als wären Sie mittendrin und können sehen, was vor und hinter Ihnen passiert. So in etwa funktioniert es mit 360° Lernszenarien, bei denen Videoaufnahmen mittels spezieller Kameras gleichzeitig aus allen Richtungen aufgenommen und Handlungen und Übungen mit eingebaut werden. So befinden Sie sich dann virtuell in „echten“ Lernumgebungen.

Referent: Jan Twelkmeyer-Wassmann (Medienpädagoge, BNW)

 

WS 3: Unterwegs im Holodeck - Gamebased Learning mit VR Echtzeit

So wie einst Overheadprojektor, Fernseher oder Computer die neuen Lerntechnologien waren, entwickelt sich nun immer mehr Virtual Reality zu einem echten Nutzbringer in der Weiterbildung. Arbeitssituationen und Abläufe werden simuliert und erlebbar gemacht. So wird das Gehirn durch aktives Agieren besonders angeregt und verankert das Gelernte besser zu Wissen. Das praxisbezogene Lernerlebnis selbst fördert dabei die Motivation und steigert den Lernerfolg.

Referentinnen: Swetlana Majorow und Paulina Rattke (BNW)

 

WS 4: Wie die Live-Übertragung von (großen) Veranstaltungen gelingt.

Bildungsangebote in Präsenz sind Trumpf - und dennoch gibt es gute Gründe dafür, sich mit der Live-Übertragung von Veranstaltungen zu befassen. Sei es, um neue Zielgruppen zu erreichen, eine breite öffentliche Aufmerksamkeit für ein Thema zu erzielen, oder um im ländlichen Raum die Teilnahmehürden abzubauen. Jedoch sind jedes Setting und jeder Kurs anders und benötigen eine individuelle Planung, wie und mit welchen Mitteln sie umgesetzt werden können.

In diesem Workshop soll beispielhaft die Übertragung einer Veranstaltung an ein relativ anonymes Publikum gezeigt werden. Es werden bewährte Technologien und Geräte vorgestellt, mit denen sich Veranstaltungen "streamen" lassen. Im Fokus stehen Erfolgsfaktoren, also die Bedingungen, die für eine gelungene Live-Übertragung erfüllt sein müssen. Am Rande werfen wir auch einen Blick auf die große Bandbreite ähnlicher Formate, die sich durch mehr oder weniger Einbindung der zugeschalteten Teilnehmer/-innen auszeichnen (Hybrid-Unterricht).

Referent: Alexander Korzekwa (Landesverband der Volkshochschulen in Niedersachsen e.V.)

 

WS 5: Die oberste Direktive – Learning-Managementsysteme und Microlearnings

Lernmethoden verändern sich. Das personalisierte und asynchrone Lernen rückt immer mehr in den Vordergrund und digitale Lernplattformen und -inhalte sind dabei unabdingbar für das individuelle Lernen. Was Lerninhalte von früher und heute unterscheidet, ist die Entwicklung hin zu Microlearnings. Damit werden in kurzer Zeit ganz spezifische Themen behandeln und damit den Lernenden genau das gegeben, was diese gerade benötigen.

Referent: Matthias Weber (Projektleiter Digitales Lernen, BNW)

Lehrende, Kursleitende, Trainer/-innen; Hauptberufl. Mitarbeitende; Pädagogisch Mitarbeitende

59,00 EUR

Tina Herfert, Tel.: -341, E-Mail: herfert@aewb-nds.de