Fortbildungsprogramm

Anmeldung

Veranstaltungsdetails

220508

Hybrides Unterrichten - Welchen Herausforderungen muss man sich stellen?

Torsten Timm (Lern-Lab GbR)

15.09.2022, 10:00 Uhr - 17:00 Uhr (8 UStd.)

Hannover

Hybrides Unterrichten bedeutet, dass zwei Zielgruppen angesprochen werden: Ein Teil der Teilnehmenden ist vor Ort anwesend und ein Teil schaltet sich synchron per Videokonferenz dazu. Hybrides Lernen kann unsere Kurse anreichern und neue Möglichkeiten für die Kurskonzepte bringen. Neben der nun möglichen Binnendifferenzierung kann vor allem die Barrierefreiheit einen größeren Teilnehmerkreis als bisher ansprechen.

 

In dieser Fortbildung sollen darum hybride Unterrichtsmodelle von drei Seiten betrachtet

werden. Im ersten Teil geht es um die technischen Voraussetzungen und deren Umsetzung für das hybride Lernen. Es werden dabei unterschiedliche Konferenz-Settings vorgestellt, wobei die Frage, welches Setting zu meinem Unterrichtsszenario passt, stets im Blick behalten wird. Danach werden beispielhaft diese Settings aufgebaut und getestet. Im zweiten Teil steht das methodisch-didaktische Herangehen im Mittelpunkt: Wie teile ich mir meine Unterrichtszeit ein? Wie kann der Kurs interaktiver gestaltet werden, damit alle Teilnehmenden

eingebunden sind und gleichermaßen partizipieren können? Wie behält man vor allen die Aufmerksamkeit der Online-Teilnehmenden? Im dritten Teil schließlich widmet sich die Fortbildung der Frage, welche digitalen Kompetenzen Lehrende und Lernende mitbringen müssen.

 

Wir werden Kurs- und Lernszenarien praktisch umsetzen und diskutieren. Am Ende stehen

für Sie eigene, ausgearbeitete Konzepte für Ihren Unterricht.

Lehrende, Kursleitende, Trainer/-innen, Hauptberufl. Mitarbeitende; Pädagogische Mitarbeitende

69,00 EUR (inkl. Imbiss)

Gabriele Pfitzner, Tel.: -315, E-Mail: pfitzner@aewb-nds.de