Fortbildungsprogramm

Anmeldung

Veranstaltungsdetails

220588

Online-BarCamp Ukraine
in Kooperation mit dem Ukrainischen Verein in Niedersachsen e.V.

Oksana Janzen (AEWB) , Christel Wolf (AEWB) , Katharina Schepker (AEWB) , Yuliya Fariz (AEWB)

01.09.2022, 09:30 Uhr - 16:30 Uhr (8 UStd.)

online

Beim letzten BarCamp Ukraine stand insbesondere das (reformierte) Bildungssystem in der Ukraine im Mittelpunkt. Viele weitere Fragen beschäftigten die Kolleg/-innen in den Bildungseinrichtungen, die wir mit diesem zweiten BarCamp aufnehmen wollen.

Zu jedem Themenbereich planen wir einen kurzen Input aus der ukrainischen Perspektive mit persönlichen Einschätzungen und Erfahrungen der Referentinnen. Danach bleibt Zeit für weitere Fragen und einen vertieften Austausch.

Aufgrund der Erfahrungen im letzten Juni-BarCamp bieten wir dieses Mal allen Interessierten die Möglichkeit, an mehreren Sessions teilzunehmen. Diese sind daher zeitlich nacheinander geplant. Sie haben dadurch die Möglichkeit, den ganzen Tag mit uns zu verbringen - oder aber Sie wählen sich jeweils zu dem Themenbereich ein, der Sie interessiert. Gerne können Sie uns Ihre Wunsch-Sessions bei der Anmeldung mitteilen. So können sich die Referent/-innen auf eine ungefähre TN-Anzahl vorbereiten.

Wir freuen uns über Referentinnen aus dem Netzwerk des Ukrainischen Vereins in Nds. e.V. und deren Netzwerke sowie der Bildungsberatung Niedersachsen und der AEWB.

Geplanter Ablauf

9:30 Start in den Tag, Ablauf, kurze Einführung zur aktuellen Situation

10:00 – 11:00 Uhr Session 1: „Frauen in der Ukraine“

Hier geht es insbesondere um die Rolle der Frau in der Arbeitswelt, Rollenbildern und Fragen zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf

11.30 – 12:30 Uhr Session 2: „Inklusion in Kita und Schule in der Ukraine“

Wie inklusiv ist das Bildungssystem (Kita und Schule) in der Ukraine und wie wird das Personal dort qualifiziert sind einige der Themen in dieser Session.

13:15 – 14:15 Uhr Session 3: „Typische Fragen aus der Beratungspraxis“

Mit welchen Anliegen und Fragen kommen ukrainische Geflüchtete in die Beratung? Vor welchem Hintergrund stellen sie diese Fragen und welche Rolle spielt die Sozialisation durch das ukrainische Schul- und Bildungssystem dabei?

14:45 – 15:45 Session 4: „Bildungsbiographien im Stadt-Land-Vergleich“

Wie sieht das Bildungs- und Betreuungsangebot in ländlichen Regionen der Ukraine aus? Und was bedeutet das im Stadt-Land-Vergleich?

16:00 Uhr Abschluss und Ausblick

 

kostenlos

Tina Herfert, Tel.: -341, E-Mail: herfert@aewb-nds.de